Vereinschronik der EKG (Bad Emser Karnevalsgesellschaft)

Die Gründungsversammlung der EKG fand am Dienstag, dem 19. April 1955 im Saalbau

Heuser Flöck statt.Über 100 Personen waren erschienen.

Die Vorstandswahl ergab:

Präsident: Ernst Bonin,Stellvertreter:Alex Machang,Protokoller:Otto von Bank,

Schatzmeister:Karl Spettmann,Feldmarschall:Hugo Schmitz,Beisitzer:Aretz+Jos.Klöckner,

Präsident des Elferrats: Raimund Schandua.

Bis 1956 mussten die Emser warten,bis sich das erste Prinzenpaar der neu gegründeten

Emser Karnevalsgesellschaft zeigte:Prinz Kurt der I.von Scharlachberg (Kurt Harloff) und

Prinzessin Margitz(Margit Jäger, Tochter des damaligen Kurdirektors Dr. Jäger).

In den Kampagnen 1957/58 und 1964/65 gab es sogar Kinderprinzenpaare.

In den Anfangsjahren besaß die EKG eine Prinzengarde unter dem Kommando von Werner

Mäurer, danach Ernst Grütler und später Franz Huth.

Im Jahre 1959 führte die EKG auf Initiative von Alfred und Martha Lohse erstmals am Schwer-

donnerstag einen Damen-Kreppelkaffee durch, der heute zum festen Bestandteil des alljährlichen

EKG.Programmes gehört.

Seit 1971 zeichnet die EKG jährlich einen verdienten Bürger mit einem besonderem Ehrenamt aus:

Senator oder Senatorin der EKG. Es sind dies Bürger oder Bürgerinnen, von denen die EKG

Rückhalt, Unterstützung und Förderung erfahren.